Sie erste modulare Forschungsstation der Welt, die sich selbständig bewegt

Die Forschungsstation Halley VI vom britischen Architekturbüro Hugh Broughton Architects wurde von der Firma ACEOM gebaut. Das außergewöhnliche modulare Objekt befindet sich auf dem Brunt Ice Shelf in der Antarktis. Die Station Halley VI besteht aus acht erhöhten Modulen, die auf erweiterbaren hydraulischen Stützen stehen. Die Stützen ruhen auf riesigen Skiern, so dass sich die Station an das veränderliche Schnee- und Eisniveau anpassen und bei Bedarf zu einem anderen Bestimmungsort gezogen werden kann.

Die Bauweise der Station ähnelt der einer Karawane, die senkrecht zur vorherrschenden Windrichtung orientiert ist. Die einzelnen Module sind mit kurzen, flexiblen Korridoren aneinander gekoppelt. Die blauen Module dienen Forschungsaktivitäten und Wohnzwecken, das rote, zentrale Modul, wurde als Gemeinschaftsraum mit Küche und als Erholungsbereich entworfen. Im Inneren der Station findet man sogar Hydrokulturpflanzen, die Wände und die Ausstattung sind in unterschiedlichen Farbtönen ausgeführt; dies soll der Besatzung helfen, die Dunkelheit während des langen Polarwinters zu überstehen.
Können Sie sich vorstellen, dass dieser Bau auf eine andere Weise als im Modularsystem hätte gebaut werden können?

Architektbüro: Hugh Broughton Architects
Realisierung: AECOM


Wir sind im Besitz der Auszeichnungen "Die Firma des Jahres", "Tschechischer Leader", "Hechte des tschechischen Business", "Der Exporteur des Jahres", "Innovative Gesellschaft" und "Faire Gesellschaft”.

ZERTIFIKATE

AQAP 2110

Übereinstimmung des Qualitätsmanagementsystems mit den Anforderungen von ISO 9001:2016

Hier ist unser E-Bulletin erhältlich

Dank dem Abonnement unseres monatlichen E-Bulletins behalten Sie den Überblick über das aktuelle Geschehen in der Welt der modularen Architektur sowie über Neuigkeiten zum System der Modulbauweise von KOMA.
Scroll Down Scroll down
 
KOSTENLOS NACHFRAGE