Das Modell des tschechischen Pavillons aus EXPO 2015 in Mailand bereichert Sammlungen des Technischen Nationalmuseums

Das Technische Nationalmuseum übernahm in seine Sammlungen ein Modell des tschechischen Pavillons aus EXPO 2015, das im italienischen Mailand stattfand. Modelle der Pavillons aus Weltausstellungen bereichern traditionell die Sammlungen des Museums und die Bedeutsamsten werden in der Exposition von Architektur, Bauwesen und Design ausgestellt. Der Direktor des Museums für Architektur und Bauwesen beim Technischen Nationalmuseum Herr Martin Ebel führte an: „ Das Modell des Pavillons aus der Ausstellung EXPO 2015 aus Mailand wird in die Architektursammlung des Technischen Nationalmuseums eingegliedert. Es kommt zu den Modellen von realisierten und auch nichtrealisierten Bauten für die Ausstellungen der Vergangenheit dazu. Als Beispiel aus dieser Sammlung kann eine buchstäblich funktionalistische Perle angeführt werden – ein Modell für den Ausstellungspavillon für Paris im Jahr 1937, der eine außergewöhnliche Aufmerksamkeit als ein leichter und überaus eleganter Bau aus Glas erweckte, der sich in der Seine widerspiegelte. Das Modell ist heutzutage ein Schmuckstück der ständigen Exposition von Architektur, Bauwesen und Design im Hauptgebäude des Technischen Nationalmuseums. Zu derselben Sammlung gehört auch eine Reihe von weiteren Entwürfen für die Ausstellungspavillons auf den Weltausstellungen von den Architekten Josef Gočár, Bohuslav Fuchs, Ladislav Machoň und einer ganzen Reihe anderer berühmten Architekten.“

Die Historie der Veranstaltungen von regelmäßigen Weltausstellungen wird schon seit 1851 geschrieben. Die Würdigung des tschechischen Pavillons aus der Weltausstellung EXPO 2015 mit der Bronzemedaille für Architektur und die verwendete Technologie des Ausbaus beweist der Welt, dass die Tschechische Republik ein wichtiges Land im Bereich Bauwesen und Nutzung von neuen Technologien ist. Es handelt sich um den ersten eingeschätzten Pavillon im Zeitraum der selbständigen Tschechischen Republik. Bei dem Entwurf verwendeten die Architekten die  modernste 3D Visualisierung und auch Referenzbeispiele. Das unterleuchtete Modell im Maßstab von 1:50 mit den Abmessungen von 1400 x 500 mm zusammen mit Abdeckung und Fundament wurde von der Firma ADC Studi gefertigt.

„Die modularen KOMA Bauten sind nie definitiv, da sie während der Zeit geändert werden können, sie können verlegt, angepasst oder zu einem anderen Ort abtransportiert werden und ihnen kann eine neue Funktion zugeteilt werden. Die Modulararchitektur ist einfach ein endloses Spiel“, sagt Stanislav Martinec, Geschäftsführer der Firma KOMA MODULAR, über das Konzept der Modulararchitektur und über die Möglichkeiten einer weiteren Ausnutzung des Pavillonsgebäudes.

 


Wir sind im Besitz der Auszeichnungen "Die Firma des Jahres", "Tschechischer Leader", "Hechte des tschechischen Business", "Der Exporteur des Jahres", "Innovative Gesellschaft" und "Faire Gesellschaft”.

ZERTIFIKATE

AQAP 2110

Übereinstimmung des Qualitätsmanagementsystems mit den Anforderungen von ISO 9001:2016
Z

Hier ist unser E-Bulletin erhältlich

Dank dem Abonnement unseres monatlichen E-Bulletins behalten Sie den Überblick über das aktuelle Geschehen in der Welt der modularen Architektur sowie über Neuigkeiten zum System der Modulbauweise von KOMA.
Scroll Down Scroll down
 
KOSTENLOS NACHFRAGE