Neuer Sitz der KOMA MODULAR

 

Das Parterre des Objekts ist für die Öffentlichkeit geöffnet, derzeit wird dort die Ausstellung über die Teilnahme der Tschechischen Republik bei der Ausstellungen EXPO installiert. Der ehemalige tschechische Pavillon aus EXPO 2015 ist wieder im Betrieb. Er wurde in Vizovice in der Region Zlín eröffnet. Im Betriebsgelände der Gesellschaft KOMA MODULAR wird er als ein administratives Mehrzweckgebäude und ein öffentliches Ausstellungszentrum dienen. Gerade bei uns, wo der Pavillon entstanden ist,  werden die Modulargebäude hergestellt. Die Besucher können den Pavillon im Rahmen der Tage der Architektur 2018 besichtigen. Das Parterre des Objekts ist für die Öffentlichkeit geöffnet, zur Zeit wird darin eine Ausstellung über die Teilnahme der Tschechischen und Tschechoslowakischen Republik bei den Weltausstellungen EXPO installiert. In den nächsten Etagen gibt es Büroräume. Auf dem Dach gibt es einen gemütlichen Freisitz und einen Kräutergarten mit der Aussicht auf das Betriebsgelände, die umliegende Natur und die Stadt Vizovice. Die Rückkehr des Pavillons nach Vizovice, sämtliche zusammenhängende Arbeiten und Einrichtungen beliefen sich auf über 100 Mio. Kronen. Nur der Abriß der ursprünglichen Gebäude auf dem Betriebsgelände und die Geländegestaltung mit der Fundamentherstellung kamen auf 40 Mio. Kronen. Der Umbau des Objekts kostete 70 Mio. Kronen.

 

Der Innenraum des Objekts ist industriell abgestimmt. „Es gibt hier keinen Gipskarton, nur Stahl, Holz, Glas, also typische industrielle Elemente. Es ist eine Ehrengabe für Tomáš Baťa, er würde es vielleicht aus seinem Büro auch so sehen, wenn er leben würde,“ hat der Direktor der Gesellschaft Stanislav Martinec angeführt. Der Innenraum ist bis zum Dach geöffnet, durch das Atrium vom ersten Stockwerk bis zum Dach zieht sich ein Kunstwerk, eine Spiral-Malerleinwand mit Farbmotiven, geschaffen von Barbora Šlapetová, die einen Kontrast gegenüber der industriellen Umgebung bildet. Der tschechische Pavillon gewann die Bronzemedaille für die Architektur und Innovationen bei der EXPO 2015 im italienischen Mailand. Den ersten Platz eroberte Großbritannien und die Silbermedaille ging an Chile. Die Gestaltung des tschechischen Pavillons wurde von einem Tandem von den jungen Brünner Architekten Chybík und Krištof aus dem Architektenbüro Chybik+Kristof Architects & Urban Designers übernommen.

Bereits im Laufe der Ausstellung gewann der Pavillon einige weitere Auszeichnungen von Besuchern und italienischen Medien, z. B. der gemütlichste Pavillon, der kinderorientierteste Pavillon oder das Gebäude mit dem schönsten Dachgarten. Unter die Drittbesten gehörte auch das tschechische Restaurant. Der Umbau dieses Pavillons im Sitz der Gesellschaft KOMA MODULAR stammt vom Schreibtisch des Studios OLGOJ CHORCHOJ.


Wir sind im Besitz der Auszeichnungen "Die Firma des Jahres", "Tschechischer Leader", "Hechte des tschechischen Business", "Der Exporteur des Jahres", "Innovative Gesellschaft" und "Faire Gesellschaft”.

ZERTIFIKATE

AQAP 2110

Übereinstimmung des Qualitätsmanagementsystems mit den Anforderungen von ISO 9001:2016

Hier ist unser E-Bulletin erhältlich

Dank dem Abonnement unseres monatlichen E-Bulletins behalten Sie den Überblick über das aktuelle Geschehen in der Welt der modularen Architektur sowie über Neuigkeiten zum System der Modulbauweise von KOMA.
Scroll Down Scroll down
 
KOSTENLOS NACHFRAGE